Die Moderatoren Yves Bossart und Barbara Bleisch.
SRG Deutschschweiz News

«Sternstunde der Nacht»: Nach mir die Würmer – Tabu Sterben und Tod

Sterben müssen alle. Sterben üben kann niemand. Wie also sollte man sich auf den eigenen Tod vorbereiten? Und was passiert mit dem Körper, wenn er zur Leiche wird? Warum jagen einem tote Körper Angst ein? Die «Sternstunde der Nacht» zu den grossen Tabus am Ende des Lebens. Barbara Bleisch und Yves Bossart moderieren die Sendung.

Der Tod ist für viele Menschen ein Tabu. Gleichzeitig wird er für viele in Zeiten von Corona zur unmittelbaren Realität. Ebenso tabu ist der Leichnam. Wer will schon wissen, dass sich der Darm entleert oder sich die Haut ablöst, nachdem man die ewige Ruhe gefunden hat? Oder dass der Atem rasselt, wenn es zu Ende geht? Viele empfinden auch Angst oder Ekel beim Anblick toter Körper. Warum eigentlich?

Fakt ist: Alle werden irgendwann zur Leiche. Aber was passiert dabei genau? Tut Sterben weh? Wie geht Sterben speziell in Zeiten des Coronavirus? Und was kommt nach dem Sterben: das Feuer, die Würmer oder die Diamantpresse?

Gäste in der «Sternstunde der Nacht»

Akkordion-Box aufklappen Akkordion-Box zuklappen
  • Mark Benecke, Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie
  • Martin Prein, Thanatologe und ehemaliger Bestatter
  • Alexandra Schiller, Sterbebegleiterin mit Hund
  • Sabine Mehne, Autorin mit Nahtoderfahrung
  • Peter Steiger, Intensivmediziner
  • Steffen Eychmüller, Palliativmediziner

Die Gäste diskutieren mit Barbara Bleisch und Yves Bossart über den Sterbeprozess und erzählen, was mit den sterblichen Überresten geschieht. Den Abend begleitet der Schriftsteller Pedro Lenz mit seinen Texten.


Ausstrahlung: Samstag, 17. Oktober 2020, 21.50 Uhr, SRF zwei


Text: SRF

Bild: SRF/Daniel Winkler

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Hinter den Hecken»: Mit Katharina Locher zu Besuch in Schweizer Gärten

«Hinter den Hecken»: Mit Katharina Locher zu Besuch in Schweizer Gärten

SRF taucht ein in die Welt der Schweizer Gärten. In der dritten Staffel von «Hinter den Hecken» besucht Katharina Locher weitere zehn unterschiedliche Gärten. Und sie lernt die Menschen kennen, die diese gestalten und pflegen.

Weiterlesen

Bild von   «DOK»: Wenn der Schlaf ausbleibt – Szenen einer unruhigen Gesellschaft

«DOK»: Wenn der Schlaf ausbleibt – Szenen einer unruhigen Gesellschaft

Jede vierte Person in der Schweiz klagt über Schlafstörungen. Auch die Schlafdauer nahm in den letzten Jahren laufend ab. Die Zwänge der elektronischen Kommunikation und das beschleunigte Leben sind tragende Faktoren für diese Entwicklung. Die schlaflose Gesellschaft wird zum kollektiven Gesundheitsproblem. Filmautor Hanspeter Bäni erzählt die Geschichten von vier schlaflos geplagten Menschen. Nicht nur Druck am Arbeitsplatz und im Privatleben rauben ihnen den Schlaf, sondern auch die rund um die Uhr verfügbaren Reize der digitalen Welt.

Weiterlesen

Bild von «Meine fremde Heimat» – Start der neuen Staffel

«Meine fremde Heimat» – Start der neuen Staffel

In der siebenteiligen Reality-Soap «Meine fremde Heimat» gehen Schweizerinnen und Schweizer der zweiten, dritten oder vierten Generation auf Spurensuche ins Land ihrer Vorfahren. Am Freitag, 21. Februar 2020, startet die neue Staffel.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.