Peter Düggeli in Washington.
SRG Deutschschweiz News

Peter Düggeli kehrt aus Washington D.C. zurück

Aus familiären Gründen kehrt Peter Düggeli bereits im Januar aus den USA in die Schweiz zurück. Die Berichterstattung ist durch Thomas von Grünigen, dem zweiten TV-Korrespondenten von SRF in den USA, gewährleistet.

Peter Düggeli berichtet seit 2015 für SRF aus den USA. Seine planmässige und turnusgemässe Ablösung war bisher für Sommer 2021 geplant, nun kehrt er wegen eines schweren Krankheitsfalls in der Familie per sofort zurück. Die Nachfolge von Peter Düggeli ab Sommer 2021 ist, wie bereits kommuniziert, schon seit längerem geregelt: Pascal Weber wird künftig als TV-Korrespondent aus Washington D.C. berichten. In nächster Zeit wird Thomas von Grünigen mit Basis-Standort New York verstärkt Schaltungen und Analysen liefern.


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Peter Düggeli wechselt als Kommunikationschef ins EDA

Peter Düggeli wechselt als Kommunikationschef ins EDA

Der langjährige Washington-Korrespondent Peter Düggeli verlässt SRF per Ende März und wechselt als Kommunikationschef ins Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA von Bundesrat Ignazio Cassis.

Weiterlesen

Bild von Simone Fatzer wird neue Radio-Korrespondentin für Deutschland

Simone Fatzer wird neue Radio-Korrespondentin für Deutschland

Mit Simone Fatzer berichtet ab Herbst 2021 eine neue Radio-Korrespondentin für SRF aus Deutschland. Sie folgt auf Peter Voegeli, der nach den Bundestagswahlen im September als Korrespondent für Radio SRF nach Rom wechselt.

Weiterlesen

Bild von Simona Caminada wird neue TV-Korrespondentin für Italien

Simona Caminada wird neue TV-Korrespondentin für Italien

Nach mehreren Jahren als Inlandkorrespondentin für den Kanton Graubünden wechselt Simona Caminada per Sommer 2022 als Auslandkorrespondentin fürs Fernsehen nach Italien.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.