Bild von Stefan Büsser gibt Moderation bei Radio SRF 3 ab
SRG Deutschschweiz News

Stefan Büsser gibt Moderation bei Radio SRF 3 ab

Stefan Büsser moderiert seit 2016 diverse Sendungen für Radio SRF 3. Nun hat er sich entschieden, den Sender per Ende August 2021 zu verlassen, um sich wieder vermehrt eigenen Projekten widmen zu können. Für TV-Produktionen wie aktuell den «Donnschtig-Jass» wird er auch künftig im Einsatz stehen.

Stefan Büsser ist im Herbst 2016 zum Moderationsteam von Radio SRF 3 gestossen. Der 36-jährige Comedian und Radiomoderator war seither regelmässig im SRF 3-Tagesprogramm zu hören und moderierte unter anderem seine eigene Mittagsshow «Büsser am Mittag». 2017 sendete er zudem für die SRF-Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» aus der Glasbox. Zuletzt war der Moderator in einem 35-Prozent-Pensum für den Sender tätig. Nun hat sich Stefan Büsser entschieden, die Moderation bei Radio SRF 3 per Ende August 2021 abzugeben, um sich künftig wieder vermehrt seinen eigenen künstlerischen Projekten widmen zu können. Sein Pensum bei SRF 3 wird voraussichtlich intern vergeben. Der SRF-Podcast «Quotenmänner» mit Stefan Büsser und den beiden Comedy-Autoren Aron Herz und Michael Schweizer wird im Sommer das letzte Mal ausgestrahlt.

Stefan Büsser: «Als ich vor 20 Jahren mein Internetradio gegründet habe, hätte ich nie geglaubt, einmal eine eigene Show im nationalen Radio zu haben. Ich möchte mich beim fantastischen Team von SRF 3 und meinen Chefs und Chefinnen für die Möglichkeiten und das Vertrauen über die letzten Jahre von ganzem Herzen bedanken. Ich freue mich auf spannende Projekte auf und neben der Bühne und mit meinen Quotenmännern-Co-Hosts.»

Alexander Blunschi, Co-Leiter Radio SRF 3: «Stefan Büssers Wunsch nach mehr unternehmerischer Freiheit und regelmässigeren privaten Projekten verstehe ich bestens. Es schmerzt, dass Büssi dafür sein Engagement bei SRF 3 aufgibt und ich bedaure diesen Abschied sehr. Im Namen von SRF 3 danke ich ihm für die fünf Jahre bei uns und wünsche ihm schon heute alles Gute für seine privaten Projekte. Zum Abschied kriegt er von SRF 3 eine Rose als Zeichen dafür, dass es hoffentlich eine weitere Runde bei SRF 3 geben wird.»

Für TV-Produktionen wie aktuell den «Donnschtig-Jass» (ab 1. Juli 2021, jeweils donnerstags, 20.05 Uhr auf SRF 1) wird Stefan Büsser auch künftig im Einsatz stehen.


Text: SRF

Bild: SRF/Claudia Herzog

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Jann Billeter verlässt SRF

Jann Billeter verlässt SRF

Der langjährige Sportmoderator und -kommentator Jann Billeter verlässt SRF. Der 49-jährige gebürtige Davoser wechselt zum Sportsender MySports. Seinen letzten Auftritt bei SRF hat er im Rahmen der Olympischen Sommerspiele in Tokio, die er ab dem 23. Juli 2021 als Anchor präsentiert.

Weiterlesen

Bild von «Gipfelstürmer»: Stefan Büsser präsentiert unvergessene TV-Geschichten

«Gipfelstürmer»: Stefan Büsser präsentiert unvergessene TV-Geschichten

Comedian und Moderator Stefan Büsser präsentiert seine 25 unvergessenen Schweizer TV-Geschichten von früher bis heute. Zudem erzählen die Protagonist*innen dieser Geschichten aus heutiger Sicht von den damaligen Ereignissen.

Weiterlesen

Bild von Der «Donnschtig-Jass» auf dem Kundelfingerhof in Schlatt TG

Der «Donnschtig-Jass» auf dem Kundelfingerhof in Schlatt TG

Der Kundelfingerhof im thurgauischen Schlatt beherbergt in diesem Jahr den «Donnschtig-Jass». Wie 2020 werden die Liveshows aufgrund der anhaltenden unsicheren Corona-Situation an einem fixen Ort produziert. Jassfamilien sind eingeladen, sich für eine Teilnahme an der Sendung zu bewerben.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht