Simona Caminada
SRG Deutschschweiz News

Simona Caminada wird neue TV-Korrespondentin für Italien

Nach mehreren Jahren als Inlandkorrespondentin für den Kanton Graubünden wechselt Simona Caminada per Sommer 2022 als Auslandkorrespondentin fürs Fernsehen nach Italien. Sie übernimmt die Nachfolge von Philipp Zahn, der dann in die Redaktion nach Zürich wechselt.

Simona Caminada hat einen Bachelor of Arts der Universität Zürich in den Fächern Publizistik- und Kommunikations- sowie Filmwissenschaften. Anschliessend absolvierte sie ein Studium an der Universität Hamburg und am Medienausbildungszentrum MAZ in Luzern mit dem Abschluss Master of Arts in Journalism.

Ihre ersten journalistischen Erfahrungen sammelte Simona Caminada bei der romanischen Tageszeitung «La Quotidiana». Es folgte ein Stage bei Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR), in dessen Rahmen sie ins TV-Handwerk eingeführt wurde. Den Einstand bei SRF gab die 34-Jährige Ende 2009 im Rahmen von Praktika bei Media Relations und auf der Redaktion der «Tagesschau».

Ab Mitte 2011 durchlief Simona Caminada bei Radio SRF verschiedene Stationen. Zuerst arbeitete sie als Redaktorin beim Regionaljournal Zürich Schaffhausen. Später wechselte sie als Reporterin zu Radio SRF 3. Ab Oktober 2014 prägte Simona Caminada beim gleichen Sender zusätzlich auch das Hintergrundmagazin «Input» als Moderatorin und Redaktorin mit.

Auf Anfang 2016 erfolgte der Wechsel innerhalb von SRF vom Radio zum Fernsehen, wo sie nach einer Einarbeitungszeit seit dem Sommer 2016 als TV-Korrespondentin für den Kanton Graubünden sowie aushilfsweise für den Kanton Tessin tätig ist. Nun übernimmt Simona Caminada im Sommer 2022 die TV-Korrespondentenstelle in Rom. Sie folgt auf Philipp Zahn, der seit 2013 für SRF aus Italien berichtet, und dann in die Redaktion nach Zürich wechseln wird.

Simona Caminada: «In Italien bleibt politisch und wirtschaftlich seit Jahren (fast) kein Stein auf dem anderen. Für mich als Journalistin ein äusserst spannendes Feld. Deshalb freue ich mich sehr auf diese herausfordernde Aufgabe und darauf, dieses vielschichtige Land in allen seinen Facetten abzubilden.»

Reto Gerber, Leiter TV-Auslandredaktion: «Simona Caminada bringt alles mit, was es für diesen Posten braucht – Kenntnisse und Erfahrungen aus und über Italien, die ganze Palette des TV-Handwerks und grosse Erfahrung als Korrespondentin. Es freut mich sehr, dass Simona Caminada ab Sommer 2022 für uns aus Italien berichten wird.»


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Simone Fatzer wird neue Radio-Korrespondentin für Deutschland

Simone Fatzer wird neue Radio-Korrespondentin für Deutschland

Mit Simone Fatzer berichtet ab Herbst 2021 eine neue Radio-Korrespondentin für SRF aus Deutschland. Sie folgt auf Peter Voegeli, der nach den Bundestagswahlen im September als Korrespondent für Radio SRF nach Rom wechselt.

Weiterlesen

Bild von Marcel Niedermann wird neuer TV-Korrespondent im Tessin

Marcel Niedermann wird neuer TV-Korrespondent im Tessin

Auf der TV-Korrespondentenstelle im Tessin kommt es zu einem Wechsel. Neu berichtet Marcel Niedermann ab Juli 2021 aus der Region. Er arbeitet aktuell in der Fachredaktion Wirtschaft und bringt langjährige Erfahrung als Inlandkorrespondent mit.

Weiterlesen

Bild von Samuel Emch wird neuer Radio-Korrespondent für China

Samuel Emch wird neuer Radio-Korrespondent für China

Die Chefredaktion Radio hat Samuel Emch zum Korrespondenten für China und Nordostasien ernannt. Er folgt im Sommer 2022 auf Martin Aldrovandi.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.