Ahmad Milad Karimi sitzt im Studio an einem Tisch.
SRG Deutschschweiz News

«Sternstunde Religion»: Ahmad Milad Karimi wird Gastmoderator

Ahmad Milad Karimi kam als 13-jähriger afghanischer Junge mit seiner Familie nach Deutschland. Heute ist er Professor am Zentrum für Islamische Theologie in Münster in Deutschland, Buchautor, Herausgeber, Koranübersetzer und neu Gastmoderator in der «Sternstunde Religion».

Dass Karimi heute auf einem Lehrstuhl für Islamische Philosophie und Mystik sitzt, verdankt er seiner Zielstrebigkeit, einem unbändigen Wissensdurst und einigen Lehrpersonen in Deutschland, die den talentierten Jungen unterstützten. Karimi war schon in jungen Jahren fasziniert von der Philosophie. Er arbeitete sich zur deutschen Sprache durch, überwand all die bürokratischen und schulischen Hürden und landete in einem Förderprogramm der «Studienstiftung des deutschen Volkes».

Der Koranübersetzer Karimi ist bekannt für seinen kreativen, spirituellen Zugang zu den heiligen Schriften und seiner Kunst, den Koran als offenes, vieldeutiges Werk zu vermitteln. Laut Karimi gibt es viele Lesearten und Kontexte des Korans, die wichtig seien und berücksichtigt werden müssten: etwa die historische oder die ästhetische Leseart. Es sei aber auch ein ethisches Werk und ein Werk der Spiritualität und Mystik. Oft vergleicht er den Koran mit einer Oper. Karimi engagiert sich vehement für eine vertiefte, kenntnisreiche Diskussion über den Koran unter Musliminnen und Muslimen, ebenso wie für den interreligiösen Austausch.

Ahmad Milad Karimi wird als Gastmoderator ab Herbst 2021 insgesamt vier Sendungen moderieren. Die erste läuft am 12. September 2021, um 10.00 Uhr auf SRF 1. Zu Gast ist der deutsche Philosoph und Judaist Frederek Musall.

Die weiteren Sendungen, die er moderiert, zeigt SRF jeweils sonntags, am 31. Oktober, 21. November und 19. Dezember 2021.


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Roger Aebli wird neuer Radio-Korrespondent für Russland

Roger Aebli wird neuer Radio-Korrespondent für Russland

Ab Mai 2022 berichtet Roger Aebli als Korrespondent für Radio SRF und News Digital aus Russland. Er folgt auf David Nauer, der als Auslandredaktor ins Studio Bern zurückkehrt.

Weiterlesen

Bild von Neue Serie auf Play Suisse: «La chance de ta vie – Jackpot des Lebens»

Neue Serie auf Play Suisse: «La chance de ta vie – Jackpot des Lebens»

Alle acht Folgen der Familien-Comedyserie «La chance de ta vie – Jackpot des Lebens» sind bereits vor der linearen Ausstrahlung exklusiv auf der SRG-Streaming-Plattform Play Suisse abrufbar. Die von RTS und IDIP Films koproduzierte Serie ist unter der Regie des Schweizer Filmregisseurs Chris Niemeyer entstanden.

Weiterlesen

Bild von «Olga» vertritt die Schweiz an den Oscars

«Olga» vertritt die Schweiz an den Oscars

Das Bundesamt für Kultur schickt den Spielfilm «Olga» von Elie Grappe für die Schweiz ins Rennen für die 94. Academy Awards in der Kategorie «International Feature Film». Im Dezember 2021 wird bekanntgegeben, ob die RTS-Koproduktion in die Short List der für einen Oscar nominierbaren Filme aufgenommen wird.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.