Flagge des Zürich Film Festivals mit dem Turm der St.Peter Kirche im Hintergrund
SRG Deutschschweiz News

SRF berichtet vom 18. Zurich Film Festival

Das Zurich Film Festival bietet auch 2022 ein umfangreiches Programm: Von den 146 Filmen aus 49 Ländern sind 38 Filme als Welt- oder Europapremieren im Wettbewerb um das Goldene Auge nominiert. Erwartet werden wieder viele nationale und internationale Schauspielgrössen wie Sir Ben Kingsley, Charlotte Gainsbourg oder Eddie Redmayne.

Bereits zum 18. Mal bietet das Zurich Film Festival Filmemacherinnen und Filmemachern aus der ganzen Welt eine Plattform – und auch SRF berichtet wieder ausführlich darüber auf allen Kanälen.


Umfassende Online-Berichterstattung

SRF berichtet über das Zurich Film Festival verstärkt auch online und über die sozialen Netzwerke. So sind auf srf.ch/kultur die Berichterstattungen über die Schweizer Filmpremieren wie «Die goldenen Jahre» oder «Girl Gang» und die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs um das Goldene Auge zu verfolgen. Einen weiteren Fokus in den sozialen Medien legt SRF auf den «SRF Writer’s Day @ Zurich Film Festival» und Kurzinterviews mit Grössen aus der Filmbranche.


Radio SRF 3

SRF 3 sendet täglich bis zum 30. September 2022 über das Programm des diesjährigen ZFF.


Die Highlights vom grünen Teppich bei «G&G»

Das SRF-Gesellschaftsmagazin «Gesichter & Geschichten» berichtet täglich vom grünen Teppich des Zurich Film Festival. Diverse Spezialsendungen oder Talks mit internationalen Stars wie Eddie Redmayne, Rebel Wilson und Diane Kruger, runden das facettenreiche Programm ab.

Ausstrahlung: Täglich um 18.35 Uhr auf SRF 1


«Kulturplatz» auf SRF 1

Der Kulturplatz widmet sich am Mittwochabend unter anderem den Schweizer Filmen «Die goldenen Jahre» und «Girl Gang».

Ausstrahlung: Mittwoch, 28. September 2022, um 22.25 Uhr, auf SRF 1


«Futura!»

Zugleich innovativ und verbindend: Das ist das mutige Projekt «Futura!». Es umfasst zehn einzigartige Kurzfilme, die das Porträt einer Schweiz im Umbruch zeichnen. Die Kurzfilmsammlung ist eine nationale Produktion der Genfer Produktionsfirma Akka Films, der Tessiner Produktionsfirma Cinédokké und der Zürcher Dschoint Ventschr Filmproduktion in Koproduktion mit SRF, RTS, RSI und der SRG. Regie führten zehn junge Nachwuchstalente der Schweizer Filmbranche. «Futura!» feiert am 28. September am Zurich Film Festival Premiere, bevor die Kollektion am gleichen Tag auf der SRG-Streaming-Plattform Play Suisse verfügbar ist.

Premiere: Mittwoch, 28. September 2022, um 18.00 Uhr im KOSMOS


Restaurierte Fassung des Schweizer Klassikers «Heidi» am ZFF

In Zusammenarbeit mit SRF, der Cinémathèque suisse, Memoriav, Praesens-Film und filmo präsentiert das ZFF auch dieses Jahr die restaurierte Fassung eines Schweizer Kinoklassikers. Regisseur Luigi Comencini und Drehbuchautor Richard Schweizer haben 1952 für die Praesens-Film AG den Schweizer Jugendbuch-Klassiker von Johanna Spyri für die Leinwand adaptiert. Besetzt wurde der Erfolgsfilm mit Stars des Schweizer und Westdeutschen Kinos.

Das Waisenkind Heidi (Elsbeth Sigmund) lebt in einer einsamen Berghütte mit seinem Grossvater, dem Alpöhi (Heinrich Gretler). Zusammen mit dem Geissenpeter (Thomas Klameth) erkundet das aufgeweckte Mädchen die Bergwelt. Ins Dorf steigt sie nur selten hinab. Eines Tages aber wird die Kleine von ihrer Tante Dete (Elsie Attenhofer) ins ferne Frankfurt entführt, wo sie als Spielgefährtin die gelähmte Klara Sesemann (Isa Günther) aufheitern soll. Bis auf die ständig nörgelnde Gouvernante Fräulein Rottenmeier (Anita Mey) schliessen alle im Haus Sesemann das liebenswerte Naturkind in ihr Herz. Doch die Stadt bleibt ihr fremd. Heidi vermisst schmerzlich ihre Berge und wird von Heimweh geplagt.

Gala-Premiere: Donnerstag, 29. September 2022 in den Arena Cinemas Sihlcity


«SRF Writer’s Day @ Zurich Film Festival»

Wie bringen wir die Schweiz mit fiktionalen Inhalten zum Lachen? Darüber diskutieren am diesjährigen «SRF Writer’s Day» Natascha Beller, Viktor Giacobbo, André Küttel und Willibald Ruch. Natascha Beller produziert regelmässig Lachanfälle, sei es mit dem Film «Die fruchtbaren Jahre sind vorbei» oder dem viralen Hit «America First, Switzerland Second». Viktor Giacobbo sammelt Berufsbezeichnungen – er wird gar «Puffmutter des Schweizer Humors» genannt. André Küttel ist Vollblut-Autor: Derzeit schreibt er für die SRF-Serie «Die Beschatter». Willibald Ruch ist Professor für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik und erforscht seit Jahrzehnten die Mechanismen des Humors.

Der Nachmittag wird eröffnet mit einer ZFF Masterclass. Durch das Programm führt Monika Schärer. Mit dem Event setzen Schweizer Radio und Fernsehen und das Zurich Film Festival ein Zeichen für das Autorenschaffen.

Datum: Montag, 26. September 2022

Programm
16.00 – 17.00 Uhr Masterclass – ZFF (Englisch)
17.30 – 18.30 Uhr «Humor sells – wie schreibe ich lustig für Fiktion?» – SRF (Deutsch)

Ort
KOSMOS | Lagerstrasse 104, 8004 Zürich

Interessierte können sich hier anmelden.


Text: SRF

Bild: ZFF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «#SayHi»: SRF Kids und Luca Hänni fordern Kinder zum Mittanzen auf

«#SayHi»: SRF Kids und Luca Hänni fordern Kinder zum Mittanzen auf

Tausende Kinder in ganz Europa tanzen zum gleichen Song die identischen Tanzschritte – das ist «#SayHi». Tanzend setzen sie ein Zeichen gegen Mobbing, für die Freundschaft und den Frieden. Zum zweiten Mal lanciert das Kinderangebot SRF Kids die internationale Mitmach-Aktion in der Schweiz, dieses Jahr zusammen mit Luca Hänni.

Weiterlesen

Bild von «Wer wohnt wo?» öffnet Türen zu fünf Schweizer Wohnträumen

«Wer wohnt wo?» öffnet Türen zu fünf Schweizer Wohnträumen

Sven Epiney ist in diesem Jahr zum zweiten Mal auf einer Reise durch Schweizer Wohnträume. In der Sendung öffnen fünf Mitspielerinnen und Mitspieler die Türen zu ihren Wohnungen und Häusern in Allschwil BL, Pfeffikon LU, Zürich, Illnau-Effretikon ZH und Nussbaumen AG. Es gilt, herauszufinden, wer wo wohnt.

Weiterlesen

Bild von SRF Archiv braucht Sie und Ihre Erinnerung

SRF Archiv braucht Sie und Ihre Erinnerung

Unsere Kolleg:innen von SRF Archiv brauchen Sie und Ihre Erinnerung: Im grossen Archiv lagern viele Stunden Audio- und Videomaterial. Mit Ihrer Hilfe will SRF Archiv die noch unentdeckten Perlen in ihrem Archiv aufstöbern. War das Fernsehen einmal bei Ihren Eltern/Grosseltern zu Besuch? Wurde live von der Chilbi in Ihrem Dorf berichtet? Oder war Ihre Schule einmal Schauplatz eines Berichts?

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht