SRG Deutschschweiz News

Im Fokus des Publikumsrats: Swiss Indoors Basel

Das Tennisturnier «Swiss Indoors» ist einer der wichtigsten Sportevents der Schweiz und auch für SRF Sport einer der Programmhöhepunkte. In diesem Jahr hat der Event ausserdem sein 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Der Publikumsrat hat sich genauer mit der Berichterstattung zum Sportanlass auseinandergesetzt.

Nach einer zweijährigen Pause haben einige der besten Spieler der Tenniswelt in der Basler St. Jakobshalle aufgeschlagen. SRF hat jeweils am Abend eines der Top-Spiele live auf SRF zwei gezeigt. Dank den Swiss Indoors würden sich auch Nicht-Tennis-Fans für den Sport interessieren, bemerkt Martin Peier, Präsident des Publikumsrats SRG.D. Jedoch seien nicht alle Programminhalte verständlich gewesen.

«Wir vom Publikumsrat haben uns gefragt: Welchen Mehrwert haben Spielerinterviews vor dem Tennismatch?»

Martin Peier, Präsident Publikumsrat SRG.D

«Solche Interviews können dem Publikum die Spieler als Menschen näherbringen», erklärt Produzent Florian Zutt,. Es sei wie ein Blick hinter die Kulissen, bevor sich die Spieler anschliessend in der Tennisarena begegnen.

Swiss Indoors fand das erste Mal ohne Roger Federer statt. In 13 von 14 Finals (von 2006 bis 2019) stand Federer im Endspiel – einzig 2016 fehlte er nach seiner ersten Knieoperation. Nun musste das Heimturnier ohne den Rekordsieger (10 Titel) auskommen. Der Publukumsrat hofft deshalb, dass die Liveberichterstattung über Tennis künftig auch ohne Federer einen wichtigen Stellenwert in der SRF-Berichterstattung hat.

«Natürlich sind wir alle traurig, dass Roger Federer nicht mehr da ist. Aber Tennis ist und bleibt ein wichtiger Teil von SRF Sport.»

Florian Zutt, Produzent Live Sport SRF

Logischerweise würde der «nächste Roger» nicht gleich auf dem Platz stehen, meint Florian Zutt. Es sei einmalig, was er geschafft habe. Trotzdem bleibe Tennis eine wichtige Säule für SRF Sport. Schliesslich kämen auch viele junge, spannende Spielerinnen und Spieler nach. Da bleibe man auch bei SRF am Ball. Welche Punkte dem Publikumsrat in seiner Beobachtung sonst noch aufgefallen sind, erfahren Sie im Video.


Text: SRG.D

Bild: Illustration Cleverclip

Video: SRG.D/SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRG-Sender übertragen alle Olympischen Spiele bis 2032

SRG-Sender übertragen alle Olympischen Spiele bis 2032

Olympia bleibt ein fester Bestandteil im Sportprogramm der SRG. Bis zu den Olympischen Sommerspielen 2032 sind die Schweizer Sportfans bei SRF, RTS, RSI und RTR live dabei, wenn die besten Athletinnen und Athleten der Welt um Medaillen kämpfen. Die SRG sicherte sich die entsprechenden Ausstrahlungsrechte für TV, Radio und Onlinemedien.

Weiterlesen

Bild von Im Fokus des Publikumsrats: «rec.»

Im Fokus des Publikumsrats: «rec.»

In «rec.» tauchen junge Journalistinnen und Journalisten in verschiedenste Lebenswelten ein und gehen dabei aktuellen gesellschaftlichen Themen nach. Der Publikumsrat hat sich eingehend mit dem neuen Reportageformat auseinandergesetzt.

Weiterlesen

Bild von Zuhören statt zutexten

Zuhören statt zutexten

Wie kann die SRG ihren Auftrag und ihre Anliegen künftig auch der jüngeren Bevölkerung besser vermitteln kann – dazu hat die SRG Vertreter:innen aus den Generationen Y und Z befragt, die selbst in Organisationen im zivilgesellschaftlichen Kontext aktiv sind.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht