KKL in Luzern bei Nacht
SRG Deutschschweiz News

Die Schweiz zelebriert dieses Jahr den europäischen Film

Am 7. Dezember 2024 werden im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL Luzern) zum 37. Mal die European Film Awards an die besten europäischen Filme des Jahres verliehen – erstmals in der Schweiz. Ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Filmvorführungen, Debatten und Veranstaltungen lädt das Publikum ab diesem Frühling dazu ein, das schweizerische und europäische Filmschaffen näher kennenzulernen.

Mit der erstmaligen Verleihung der höchsten europäischen Filmauszeichnung in der Schweiz kann sich diese als lebendige und kreative Stätte des Filmschaffens im Herzen Europas präsentieren. Die Preisverleihung im Dezember ist der Schlusspunkt eines umfangreichen Rahmenprogramms, welches die vielfältigen Beziehungen zwischen der Schweiz und dem übrigen Europa im Bereich des Films illustriert. Die Veranstaltungen des Rahmenprogramms beginnen im Frühling und richten sich sowohl an ein breites Publikum als auch an die Schweizer Filmbranche. So finden beispielsweise in der Stadt Luzern und in der Zentralschweiz im Vorfeld der Preisverleihung Veranstaltungen wie Filmvorführungen mit Filmschaffenden und Filmgespräche statt. Das detaillierte Programm ist in Planung.

Ein ereignisvolles Jahr

Auch Schweizer Filmfestivals und Filmevents richten dieses Jahr ein besonderes Augenmerk auf das europäische Filmschaffen und thematisieren die Vernetzung zwischen der Schweiz und Europa mit Veranstaltungen, Debatten und Filmprogrammen. Die Cinémathèque suisse präsentiert ein Spezialprogramm mit prämierten Filmen aus der Geschichte der European Film Awards. Zudem zeigt die SRG SSR auf ihren Sendern und auf der Streaming-Plattform «Play Suisse» ein Programm mit Schweizer und europäischen Filmen, die an den European Film Awards nominiert und ausgezeichnet wurden. Schliesslich wird die Verleihung der European Film Awards in Zusammenarbeit mit der SRG SSR europaweit live übertragen.

Organisiert werden die Anlässe in der Stadt Luzern von der European Film Academy in Zusammenarbeit mit den Schweizer Partnern Bundesamt für Kultur (BAK), Stadt und Kanton Luzern und der Medienpartnerin SRG SSR. Das nationale Rahmenprogramm ist eine Initiative des BAK in Zusammenarbeit mit Swiss Films, der Stiftung Focal, der Cinémathèque suisse sowie Kinos, Filmfestivals und Filmveranstaltern in der ganzen Schweiz. Eine Website informiert detailliert über alle Veranstaltungen. Sie wird laufend aktualisiert.


Text: Bundesamt für Kultur

Bild: SRG/Ramona Geiger

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von FIFF: Qualitätskino unter dem Sternenhimmel

FIFF: Qualitätskino unter dem Sternenhimmel

Ausnahmsweise im Juli statt wie gewohnt im März lädt die Saanestadt zum Festival International de Films de Fribourg (FIFF). Dank dieser Verschiebung kann die 35. Ausgabe vom 16. bis 25. Juli nun vor Ort in den Kinos stattfinden.

Weiterlesen

Bild von Zahlreiche SRG-Koproduktionen am «GIFF»

Zahlreiche SRG-Koproduktionen am «GIFF»

Fünf SRG-Koproduktionen, davon drei Schweizer Premieren und eine Weltpremiere, sind im Programm der 28. Ausgabe des Geneva International Film Festival. Die SRG unterstützt das renommierte Festival auch in diesem Jahr als Medienpartnerin.

Weiterlesen

Bild von 25 Jahre animierter Kurzfilmspass

25 Jahre animierter Kurzfilmspass

Das Fantoche 2020 findet statt – sowohl physisch wie auch online. Vom 1. bis 6. September präsentiert das Animationsfilmfestival in Baden 72 Kurzfilme, darunter auch 13 SRG-Koproduktionen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht