Bild von SRG SSR veröffentlicht die Kosten von TV-Sendungen, den Anfang macht SRF
SRG Deutschschweiz News

SRG SSR veröffentlicht die Kosten von TV-Sendungen, den Anfang macht SRF

Die SRG SSR schafft mehr Transparenz. Als erster Sender der SRG SSR veröffentlicht SRF eine umfangreiche Auflistung der Kosten von Fernsehsendungen. Bis zum Frühling 2016 werden die französische, italienische und rätoromanische Schweiz folgen.

​Die SRG SSR setzt mit der Veröffentlichung von TV-Sendungskosten ein weiteres Zeichen der Transparenz gegenüber dem Publikum. Weil dieses Anliegen in der Deutschschweiz am aktuellsten ist, macht SRF den Anfang.

SRF publiziert die Kosten zahlreicher Fernsehformate wie Nachrichten-, Magazin- und Talksendungen; Spielfilme und Serien; Unterhaltungs- und Musiksendungen; Dokumentarfilme und Reportagen sowie Sportsendungen. Diese Zahlen sind ab sofort im Internet einsehbar unter www.srf.ch/sendungskosten .

Die anderen Unternehmenseinheiten – RSI (italienische Schweiz), RTR (rätoromanische Schweiz) und RTS (französische Schweiz) – werden ihre TV-Sendungskosten in den kommenden Monaten umfassend aufbereiten, um sie im Frühling 2016 zu kommunizieren.

Die SRG SSR wird die Kosten von Fernsehsendungen in geeigneter Form auch im Geschäftsbericht ausweisen. Seit 2011 veröffentlicht sie die Gesamtkosten nach Programminhalt: Information; Kultur/Gesellschaft/Bildung; Musik/Jugend; Sport; Unterhaltung/Film ( GB 2014, Service public in Zahlen ).

Text: Unternehmenskommunikation SRG SSR
Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRF-Archiv erhält Preis für bestes Vermittlungsprojekt

SRF-Archiv erhält Preis für bestes Vermittlungsprojekt

«Von der Filmrolle zum Tape-Roboter»: Das Archiv von SRF öffnet im Rahmen des Unesco-Welttags des audiovisuellen Erbes seine Türen und bietet Besucherinnen und Besuchern Einblicke in die Schweizer Fernsehgeschichte. Dafür wird es vom Verein Memoriav mit dem Preis für das Beste Schweizer Vermittlungsprojekt geehrt.

Weiterlesen

Bild von Christoph Nufer wird neuer Leiter der TV-Bundeshausredaktion

Christoph Nufer wird neuer Leiter der TV-Bundeshausredaktion

An der Spitze der TV-Bundehausredaktion von SRF steht künftig Christoph Nufer. Er löst in dieser Funktion den langjährigen Redaktionsleiter Hanspeter Trütsch ab, der aber weiter aus Bern berichtet.

Weiterlesen

Bild von «Wir und die SVP» – SRF-Chefredaktor Tristan Brenn über eine publizistische Gratwanderung

«Wir und die SVP» – SRF-Chefredaktor Tristan Brenn über eine publizistische Gratwanderung

«Der Kampf um die Initiative der SVP ‹zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer› ist vorbei, das Resultat bekannt: Die wählerstärkste Partei der Schweiz ist mit ihrem radikalen Begehren beim Volk durchgefallen. Was letztlich den Ausschlag dafür gab, ist bei aller stichhaltigen Analyse immer ein Stück weit Spekulation. Tatsache ist, dass einmal mehr während Wochen eine Vorlage der SVP das mediale Interesse dominierte, auch in unseren Sendungen.» – Dies schreibt Tristann Brenn, Chefredaktor SRF TV, im TV-internen Newsletter und stellt zur Debatte: «Die Medien in der Schweiz müssen sich die Frage stellen, ob die exzessive Auseinandersetzung mit den Themen der SVP ihre legitime publizistische Berechtigung hat. Als konzessioniertes, gebührenfinanziertes Medium müssen wir uns diese Frage erst recht stellen.»

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht