«Giacobbo / Müller»: Ende 2016 ist Schluss
SRG Deutschschweiz News

«Giacobbo / Müller»: Ende 2016 ist Schluss

Viktor Giacobbo und Mike Müller haben sich entschieden, die Produktion der Sendung «Giacobbo / Müller» per Ende 2016 zu beenden. Beide widmen sich zukünftig anderen Projekten. Die nächste Staffel startet am 24. Januar 2016.

Viktor Giacobbo: «Seit ich erfahren habe, dass Bundespräsident Schneider-Ammann unsere Sendung nicht schaut, macht das alles für mich keinen Sinn mehr.» Mike Müller: «Ich freue mich, wenn ich nach dem Ende der Sendung endlich mehr Zeit mit Viktor verbringen kann.»

Welche Sendung zukünftig den Sendeplatz von «Giacobbo / Müller» einnehmen wird, ist im Moment noch offen. «Natürlich bedauern wir den Entscheid von Viktor und Mike sehr, danken ihnen aber herzlich für ihre ausserordentlichen Leistungen. Die Sendung war über ihre ganze Laufzeit hinweg äusserst erfolgreich und hat den Sonntagabend geprägt. Wir freuen uns nun auf die weiteren Sendungen bis Ende Jahr», sagt Rolf Tschäppät, Bereichsleiter Comedy und Quiz.

Text: Porträt Mike Müller und Viktor Giacobbo

Bild: SRF/Nici Jost

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Hansjörg Krebs 18.01.2016 18:40

    Sehr sehr schade, war diese Sendung doch das Highlight der Woche.
    Wo bleibt denn dann die angriffige politische Satire? Wird schwer sein dieses Loch zu stopfen.

  2. Wäfler Jacqueline 19.01.2016 20:25

    Endlich eine gute Live(Satire)Sendung im SRF und schon ist sie wieder weg :-(

  3. Haensel 19.01.2016 21:31

    Schade, das es nun zu Ende ist, waren dreimal live in Zürich dabei und mit viel Freude. Viel Glück und Erfolg für die Zukunft

    Wolfgang Hänsel, Buchrain

  4. maurer herbert w. 20.01.2016 13:28

    sehr, sehr schaade das ausgerechnet diese sendung, nicht weiter produziert wird. ein high light
    weniger.

  5. Eva Infanger-Castillo 22.01.2016 11:48

    Kompetent, Inteligent ist der Sendung.

  6. Häberling 01.02.2016 16:35

    Obwohl ich weniger für Satiresendungen bin, fand ich diese Sendung nicht schlecht.