Bild von «Michel muss mal»: Start der neuen Webserie mit Michel Birri
SRG Deutschschweiz News

«Michel muss mal»: Start der neuen Webserie mit Michel Birri

Hier wird nicht lange gequatscht, sondern gleich gemacht: Im neuen Webformat «Michel muss mal» aus dem Bereich Junge Zielgruppen unternimmt Radio SRF 3-Moderator Michel Birri in jeder Folge etwas mit einem Prominenten – allerdings weiss Michel bis zu diesem Moment nicht, was es ist. Dann heisst es einfach: «Michel muss mal»!

Ab Sonntag, 21. Mai 2017, unternimmt Michel Birri allerlei Sachen mit verschiedenen Prominenten. Mit dabei sind unter anderen die schnellste Schweizer Sprinterin Mujinga Kambundji, Sänger Luca Hänni, Rapper Nemo und Schwinger Remo Käser. Sie alle zeigen bei «Michel muss mal» eine völlig neue, persönliche Seite von sich.

Wie vertreibt sich Luca Hänni am liebsten die Zeit zwischen seinen Konzerten? Wo erholt sich Mujinga Kambundji von ihren sportlichen Höchstleistungen? Die Prominenten zeigen es Michel Birri und lassen ihn auch gleich daran teilhaben. Sie bestimmen im Vorfeld selbst, was sie unternehmen möchten.

Michel wird erst vor Ort eingeweiht – und ist sogleich mittendrin: «Noch freue ich mich auf die Begegnungen mit den Promis. Mal schauen, ob ich das im Nachhinein immer noch sage. Ich bin definitiv bei fast allem dabei. PS: Ich habe Höhenangst.»

Zu sehen ist die neue Webserie aus dem Bereich Junge Zielgruppen ab Sonntag, 21. Mai 2017, online auf SRF Play und auf der Facebook-Seite von Radio SRF 3 . Auch auf Michel Birris Instagram-Kanal gibt es laufend neue Bilder und Stories direkt vom Dreh.


Ausstrahlung: Ab Sonntag, 21. Mai 2017, online auf SRF Play und auf der Radio SRF 3-Facebookseite


Text: SRF

Bild: SRF/Keyvisual

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Kreuz & Queer»: SRF und VICE mit neuer Webserie

«Kreuz & Queer»: SRF und VICE mit neuer Webserie

Der Bereich Junge Zielgruppen von SRF und das internationale Jugendmedium VICE lancieren gemeinsam die Webserie «Kreuz & Queer». In 25 Episoden werden Themen rund um Gender, Liebe, Körper und Sexualität beleuchtet.

Weiterlesen

Bild von «Unser Publikum ist auf Youtube zu Hause»

«Unser Publikum ist auf Youtube zu Hause»

Adrian Spring, Autor und Produzent der neuen Webserie «Nr. 47», spricht im Interview übers Sofa-Schleppen, modernen Medienkonsum und die richtigen Prioritäten.

Weiterlesen

Bild von «Nr. 47»: Start der neuen fiktionalen Webserie

«Nr. 47»: Start der neuen fiktionalen Webserie

Erwachsenwerden ist anstrengend. Die 20-jährige Eveline bekommt das deutlich zu spüren. Erst vor Kurzem ist sie von zu Hause ausgezogen – in den Wohnblock mit der «Nr. 47». Die neue fiktionale SRF-Webserie startet am Montag, 14. Mai 2018.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht