Bild von Christian Rensch gewinnt ÖV-Preis 2018
SRG Deutschschweiz News

Christian Rensch gewinnt ÖV-Preis 2018

Christian Rensch hat den ÖV-Preis 2018 der Vereinigung Bahnjournalisten Schweiz gewonnen. Ausgezeichnet wurde seine Reportage «Schandfleck Busbahnhof» für die Sendung «10vor10» vom 5. Februar 2018, in welcher er die dunkle Seite des Fernbusverkehrs aufzeigte.

Christian Rensch hat für seine Reportage «Schandfleck Busbahnhof» den ÖV-Preis 2018 erhalten. Die Jury überzeugte insbesondere sein breiter Zugang zur Thematik des Fernbusverkehrs. Mit seinem Beitrag habe Christan Rensch die Diskussion sehr früh auf einen wunden Punkt gelenkt, denn neben den Löhnen, der Fahrzeugqualität und den Fahrpreisen sind auch die Haltepunkte ein zentrales Element.

Dem Publikum ermöglichte er mit seiner Reportage, sich ein gutes Bild der Situation zu machen. Rensch verdiene den Preis für seine anschauliche und professionelle Herangehensweise, so der Jurypräsident Peter Moor-Trevisan.

Text: SRF

Bild: SRF/Still aus «10vor10» vom 05.02.2018

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Peter Voegeli gewinnt den Civis Medienpreis 2020

Peter Voegeli gewinnt den Civis Medienpreis 2020

Peter Voegeli wurde mit seinen Beitrag «Rendez-vous: Zittau – mitten in Europa, aber nicht mitten in der EU» mit dem Civis Medienpreis ausgezeichnet. Er gewann in der Kategorie Kurze Programme den Civis Audio Award.

Weiterlesen

Bild von SRF erhält sechs Internationale Eyes & Ears Awards

SRF erhält sechs Internationale Eyes & Ears Awards

Am Dienstag, 23. Oktober 2018, wurden zum 20. Mal die besten Produktionen des Jahres mit den Internationalen Eyes & Ears Awards ausgezeichnet. SRF durfte dabei sechs Preise entgegennehmen.

Weiterlesen

Bild von Stefanie Hablützel gewinnt den Ostschweizer Medienpreis 2018

Stefanie Hablützel gewinnt den Ostschweizer Medienpreis 2018

SRF-Redaktorin Stefanie Hablützel wurde für ihre Justizrecherche mit dem Ostschweizer Medienpreis 2018 ausgezeichnet. Darin beschreibt sie die Arbeit der Bündner Justiz und deckte einen Justizskandal auf. Maria Lorenzetti, Leiterin «Regionaljournal Ostschweiz», durfte als Teil eines Zusammenschlusses zudem den Anerkennungspreis entgegennehmen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht