Bild von BNJ Suisse SA betreibt ab Ende Sommer Radio Swiss Pop
SRG Deutschschweiz News

BNJ Suisse SA betreibt ab Ende Sommer Radio Swiss Pop

Der Radiosender Swiss Pop wird ab September 2020 durch die in der Westschweiz beheimatete BNJ Suisse SA betrieben. Die SRG hatte im März 2018 angekündigt, offen zu sein für den Verkauf der Sender Swiss Pop, Swiss Jazz und Swiss Classic, sofern sie ein Käufer im heutigen Sinne weiterführen würde.

Die seit dem Januar 2019 gültige, neue Konzession des Bundes erlaubt es der SRG, Spartensender zu verkaufen. Bereits 2018 hatte die SRG denn auch angekündigt, noch stärker die Zusammenarbeit mit Schweizer Medienhäusern zu suchen und offen zu sein, die Radiosender Swiss Pop, Swiss Jazz und Swiss Classic zu veräussern, sofern sie ein Käufer im heutigen Sinne weiterführen werde. Swiss Pop spielt heute einen Anteil von mehr als 50 Prozent Musik mit Schweizer Bezug, ist bis heute unmoderiert und werbefrei.

Der Verwaltungsrat der SRG hat dem Verkauf von Radio Swiss Pop nun zugestimmt. Mit der Firma BNJ Suisse SA aus Rossemaison JU des Unternehmers Pierre Steulet übernimmt ein Käufer mit langjähriger Erfahrung in der Radiobranche Radio Swiss Pop. Die BNJ-Gruppe betreibt im Jura die vier Regionalradios Radio RJB, Radio RTN, Radio RFJ sowie Radio GRRIF.

Die BNJ-Gruppe wird Radio Swiss Pop mit den von der SRG definierten Auflagen weiterführen. Der Sender bleibt unmoderiert, wird auch weiterhin einen Anteil von mindestens 50 Prozent Schweizer Musik beinhalten und pro Stunde maximal vier Werbeminuten ausstrahlen. In diesen Tagen wurde der entsprechende Vertrag mit einer Mindestlaufdauer von vier Jahren unterzeichnet. Der Sender geht per Ende Sommer 2020 an die BNJ-Gruppe über und über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Marktanteil von Radio Swiss Pop beträgt 3,6 Prozent. Radio Swiss Pop wird weiterhin über DAB+ in der ganzen Schweiz empfangbar sein.


Text: SRG SSR

Bild: SRG SSR

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Sparten-Radios sollen auf Sendung bleiben

Sparten-Radios sollen auf Sendung bleiben

Der Schweizer Musikrat hat eine Online-Petition lanciert, die den Erhalt von sechs SRG-Radiosendern verlangt. Bis Ende Mai sollen 50'000 Unterschriften gesammelt werden. Die Petition ist eine Antwort auf eine Motion der nationalrätlichen Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen (KVF), die die Abschaffung der Spartenradios fordert. Service-public-Bericht: Sparten-Radios sollen auf Sendung bleiben

Weiterlesen

Bild von Neue Radiosendung: «SRF 3 punkt CH – Schweizer Musik. 100%.»

Neue Radiosendung: «SRF 3 punkt CH – Schweizer Musik. 100%.»

Radio SRF 3 verstärkt mit der neuen Sendung «SRF 3 punkt CH – Schweizer Musik. 100%.» seine Kompetenz im Bereich Schweizer Musik. Ab 29. Februar 2016 steht wochentags zwischen 19 und 20 Uhr das heimische Musikschaffen im Zentrum. Judith Wernli und Hana Gadze moderieren die Sendung im Wechsel.

Weiterlesen

Bild von Schweizer Musikpreis live auf allen Websites der SRG SSR

Schweizer Musikpreis live auf allen Websites der SRG SSR

Die SRG überträgt die vierte Verleihung des Schweizer Musikpreises am 22. September 2017 in Basel live auf den Websites ihrer nationalen Sender.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht