Moderator Röbi Koller unterwegs mit der "Happy-Day-Stube".
SRG Deutschschweiz News

«Happy Day»: Ein Abend für Heldinnen und Helden

Trotz Abstand bringt «Happy Day» Menschen näher zusammen: In einer speziellen Sendung überraschen Röbi Koller und Kiki Maeder Heldinnen und Helden der letzten Wochen. Sie bringen Freude an Orte, wo Einsamkeit herrscht, und feiern live im Studio Menschen, die Übermenschliches leisten. Mit Beatrice Egli, Gotthard und Bliss.

Live, aber ohne Publikum gibt es im Studio ein Starduett mit Gotthard und «Heaven» sowie eine neue Corona-Coverversion von Bliss. Röbi und Kiki überraschen mit Schaltungen aus dem Studio Menschen, die Ausserordentliches leisten: Rettungssanitäterinnen und -sanitäter, Pflegepersonal, Rekruten und weitere Heldinnen und Helden der Corona-Zeit. Natürlich immer unter Einhaltung der Regeln des BAG.

Beatrice Egli: Openair-Konzert fürs Alterszentrum Glarus

Oona, 32, macht sich Sorgen um ihre Grossmutter Maria, 83. Sie lebt momentan isoliert im Alterszentrum in Glarus und darf wie so viele ältere Menschen keinen Besuch empfangen. Oona möchte ihrem Grosi und den anderen Bewohnerinnen und Bewohnern ein wenig Abwechslung schenken. Röbi Koller und Kiki Maeder organisieren ein Openair-Konzert exklusiv für die Bewohnerinnen und Bewohner und das Pflegepersonal. Der Star des Tages: Beatrice Egli.

Die «Happy Day»-Stube: Sich endlich wieder nah sein

Eine mobile Stube, zweigeteilt durch eine Glasscheibe: Mit diesem eigens konstruierten Anhänger macht «Happy Day» das Unmögliche möglich. Menschen, die sich in Zeiten von Corona nicht sehen dürfen, können sich trotzdem nahe sein. Wenn sie einen besonderen Tag vor sich haben, es etwas Aussergewöhnliches zu feiern gibt oder sie einen Moment erleben, den sie mit ihren Liebsten teilen möchten.


Ausstrahlung: Samstag, 2. Mai 2020, 20.10 Uhr, SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Happy Day»-Sendung beanstandet I

«Happy Day»-Sendung beanstandet I

6189 | Mit Ihrer E-Mail vom 10. November 2019 beanstandeten Sie die Sendung «Happy Day» vom 9. November 2019. Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann daher darauf eintreten.

Weiterlesen

Bild von «Happy Day»-Sendung beanstandet II

«Happy Day»-Sendung beanstandet II

6201 | Mit Ihrer E-Mail vom 15. November 2019 beanstandeten Sie die Sendung «Happy Day» (Fernsehen SRF) vom 9. November 2019. Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann daher darauf eintreten.

Weiterlesen

«Blackfacing» in «Happy Day» beanstandet

4379 ff | Sie haben mit Ihrer Zuschrift die Sendung „Happy Day“ auf dem ersten Kanal von Fernsehen SRF vom 15. Oktober 2016 beanstandet. Insgesamt gingen 30 Beanstandungen ein, 14 aus der Schweiz und 16 aus Deutschland, wo die kritisierte Szene in der Sendung „Verstehen Sie Spaß?“, vom Südwestrundfunk (SWR) am 29. Oktober 2016 nochmals gezeigt wurde. 12 Zuschriften – 9 aus Deutschland und 3 aus der Schweiz – konnte ich nicht als Beanstandungen entgegennehmen, da deren Verfasserinnen und Verfasser die Postadresse nicht angaben bzw. sich darauf beschränken wollten, sich beim SWR zu beschweren. Auf die übrigen 18 Beanstandungen – 11 aus der Schweiz und 7 aus Deutschland – konnte ich eintreten, weil sie formal in Ordnung waren.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.