Joel Grolimund steht im SRF 3 Radiostudio mit Kopfhörern in der Hand
SRG Deutschschweiz News

Radio SRF 3: Joel Grolimund wird neuer Moderator der Hitparade

Joel Grolimund wird ab November 2022 der neue Host bei der grössten Chart-Show der Schweiz, der Hitparade von Radio SRF 3. Er tritt damit die Nachfolge von Michel Birri an, der die Sendung abgibt.

Der Arbeitstag von Joel Grolimund bei Radio SRF 3 bleibt der gleiche: Seit drei Jahren moderiert der 30-Jährige bei Radio SRF 3 die Sendung «Sport am Sonntag» zwischen 16.00 und 20.00 Uhr. Ab November startet sein Tag bereits etwas früher: Grolimund übernimmt die Moderation der Hitparade jeweils sonntags, zwischen 12.00 und 16.00 Uhr.

«Die Popmusik ist eine absolute Leidenschaft von mir», sagt der Solothurner. «Ich freue mich darauf, eine der traditionsreichsten Radio-Sendungen der Schweiz zu moderieren.» Dank seiner Erfahrung im Gesellschaftsmagazin «Gesichter & Geschichten» sei Joel Grolimund die absolut richtige Wahl für die Hitparade, sagt SRF 3-Programmleiter Alexander Blunschi: «Er kennt sich sowohl mit der Musik als auch mit den Menschen dahinter bestens aus. Wir freuen uns, dass wir für die Hitparade eine Nachfolge gefunden haben, mit der wir absolut glücklich sind.»

Bei «G&G» arbeitet Joel Grolimund bereits seit 2017, wo er zunächst ein sechsmonatiges Praktikum absolvierte und seither als Moderator und Reporter für das Gesellschaftsmagazin arbeitet. Noch zuvor hatte er die Ringier Journalistenschule abgeschlossen und war als Moderator und Produzent bei Radio Energy tätig. Im Mai 2021 moderierte Joel Grolimund mit der «G&G»-Sondersendung zum «Eurovision Song Contest» seine erste Samstagabend-Sendung. Bei «Gesichter & Geschichten» ist Grolimund neben seiner neuen Rolle als Moderator der Hitparade weiterhin zu sehen.

Joel Grolimund wird Nachfolger von Michel Birri, der die Moderation der Sendung per November 2022 abgibt. «Michel Birri hat die Hitparade seit 2012 mit grosser Authentizität und Leidenschaft moderiert und prägte sie seither als Host und Gesicht – mit seinen zehn Hitparade-Jahren – länger als alle anderen vor ihm. Dafür möchten wir Michel Birri von ganzem Herzen danken und freuen uns, dass er weiterhin für Radio SRF 3 hinter dem Mikrofon steht», so SRF 3-Programmleiter Alexander Blunschi.


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Diego Benaglio neuer SRF-Experte im internationalen Fussball

Diego Benaglio neuer SRF-Experte im internationalen Fussball

Seit dieser Saison zeigt SRF mehr Spiele der UEFA Nations League live. Ab sofort kommt der frühere Internationale Diego Benaglio, bereits verschiedentlich im TV-Studio zu Gast, als SRF-Experte zum Einsatz. Als nächstes begleitet er die Klassiker Italien – England und England – Deutschland.

Weiterlesen

Bild von Radio SRF 1: Auf Seilbahntour mit Marcel Hähni

Radio SRF 1: Auf Seilbahntour mit Marcel Hähni

Ab 20. September 2022 präsentiert Marcel Hähni auf Radio SRF 1, Radio SRF 3 und online Wanderungen, bei denen nicht nur der Weg, sondern auch das Seilbahnfahren das Ziel ist. Er besucht die schönsten, kleinsten und speziellsten Seilbahnen der Schweiz.

Weiterlesen

Bild von Start der neuen nationalen Game-Show «Fight 4 Flags»

Start der neuen nationalen Game-Show «Fight 4 Flags»

Vier Teams, vier Sprachregionen und total verrückte Challenges: In der neuen Game-Show «Fight 4 Flags» messen sich Schweizer Persönlichkeiten aus allen sprachlichen Ecken in teils absurden und teils waghalsigen Disziplinen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht