Ständeratsentscheid: Information für unsere Mitglieder
© SRG BE FR VS / Nicole Imhof
SRG Bern Freiburg Wallis Medienmitteilungen News Programmkommission

Ständeratsentscheid: Information für unsere Mitglieder

Radiostudio Bern
Ständerat lehnt parlamentarische Initiativen «Vielfalt statt Konzentration» ab

Nachdem der Nationalrat im Juni beschlossen hatte, die Zentralisierungsbestrebungen der SRG auf Gesetzesebene zu stoppen, hat der Ständerat heute entschieden, nicht auf die parlamentarischen Initiativen «Vielfalt statt Konzentration – Sicherstellen einer dezentralen Programmproduktion» einzutreten.
 
Damit bekundet der Ständerat grosses Vertrauen in die Ankündigungen der SRG. Kurz nach dem Nationalratsbeschluss kam die SRG nämlich auf den Zentralisierungsentscheid zurück und kündigte die Ausarbeitung einer Audiostrategie an. Neu ist beabsichtigt, die Inland- und die Auslandredaktion sowie die Hintergrundsendungen «Echo der Zeit», «Tagesgespräch» und «Rendez-vous» in Bern zu belassen.
 
Die SRG Bern Freiburg Wallis wird der SRG SSR nun genau auf die Finger schauen. Nach wie vor bleibt es unser Hauptanliegen, die journalistische Medienvielfalt in der Schweiz und die Binnenpluralität innerhalb von Schweizer Radio und Fernsehen zu sichern. Wir sind überzeugt, dass es dafür in der Deutschschweiz zwei unabhängige, räumlich getrennte Redaktionen braucht, die sich im Sinne der Digitalisierung weiterentwickeln können.  


SRG Freiburg
Sistierung der Aktivitäten in der SRG Bern Freiburg Wallis

Im Juli hat der Vorstand der SRG Freiburg beschlossen, seine Aktivitäten in der SRG Bern Freiburg Wallis bis «mindestens Ende Jahr 2019» zu sistieren. Den Entscheid begründet er mit der Nicht-Wiederwahl von Präsident Beat Hayoz in den Regionalrat der SRG Deutschschweiz sowie mit der Wahl der in Bern wohnhaften Désirée Katharina Ryf in den Publikumsrat. Diese tritt die Nachfolge von Alice Hüsler an, welche ebenfalls in Bern wohnhaft ist. Die von den beiden Freiburger Vertretern unterstützte Kandidatin war bei der Wahl unterlegen.
 
Der SRG Bern Freiburg Wallis ist es bisher leider nicht gelungen aufzuzeigen, dass es sich bei diesen Entscheiden ausschliesslich um Personalentscheide handelt und dass sich die Beschlüsse in keiner Weise für oder gegen eine Region und schon gar nicht gegen die Sektion Freiburg richten.

Auch der vom Vorstand der SRG Bern Freiburg Wallis vorgeschlagene Weg einer Mediation mittels einer professionellen Mediatorin stiess bei der SRG Freiburg bisher auf Ablehnung.


Programmkommission
Beobachtung der Regi-Sommerserie

«Ich, Du, Wir» – Zusammenleben in der Schweiz: Die Programmkommission der SRG Bern Freiburg Wallis hat die Beiträge der Sommerserie der Regionaljournale unter die Lupe genommen. Was gefällt? Was weniger? Und was liesse sich besser machen? Nehmen Sie einen Einblick in die Arbeit der Programmkommission und hören Sie selbst: LINK zur Beobachtung der Programmkommission


Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.