18.15 Uhr SRG Zürich Schaffhausen Öffentlich

Debatte «Islam und Naher Osten zwischen Medien und Wissenschaft»

Islamwissenschaftler suchen den Dialog mit Journalisten

Schweizer Islamwissenschaftler sind besorgt, dass eine von Ängsten geprägte und tendenziell polarisierende öffentliche Debatte über den Islam auch auf die mediale Berichterstattung zurückzuführen ist. Sie gehen deshalb aktiv auf Journalisten zu, um gemeinsam nach Lösungen für eine faktenbasierte Öffentlichkeit zu suchen.

An einer Tagung an der Universität Zürich werden journalistische, islam- und medienwissenschaftliche Sichtweisen miteinander ins Gespräch gebracht. Die daran anschliessende Abendveranstaltung mit Debatte um 18.15 Uhr lässt die während des Nachmittags herausgearbeiteten Verbesserungsvorschläge zum Gelingen einer wissensbasierten Kommunikation mit einem breiten, medieninteressierten Publikum diskutieren.

Lesen Sie hierzu den Beitrag von Vinzenz Wyss im aktuellen LINK

Medienkritische Mitglieder der SRG sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist für sie kostenlos.

Wir bitten um Ihre Anmeldung über die untenstehenden Felder. Die Zahl der Teilnehmenden ist beschränkt. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung mit allen nötigen Informationen.

 

(Bild: iStockphoto.com)

Die Anmeldefrist für diesen Event ist bereits abgelaufen.