SRG Zentralschweiz Öffentlich

3 Personen für Programmbeobachtung Radio gesucht

Hören Sie sich an, wie das Regionaljournal Zentralschweiz vor den Wahlen über die Wahlen berichtet. Anschliessend berichten Sie uns, was sie gehört haben und wie es Ihnen gefallen hat. Die Plätze sind alle vergeben.

Hören Sie gerne Radio? Sind Sie interessiert an Politik? Hören Sie bei der Berichterstattung des Regionaljournals Zentralschweiz zu den Wahlen genau hin. Und rapportieren Sie uns auf einem Bewertungsbogen, was Sie gehört haben und wie es Ihnen gefallen hat. So nehmen Sie teil an der Programmbeobachtung der SRG Zentralschweiz.

Wer kann mitmachen? Jede*r. 

Wann? Im Oktober 2019.

Wie:

  • Sie hören sich die Audiobeiträge der Vorwahlberichterstattung an. Sie können sich die Beiträge zu Ihren eigenen Zeiten anhören, denn die Beiträge sind online.

  • Sie machen sich Gedanken zu den Beiträgen und halten diese schriftlich auf dem Bewertungsbogen fest.

  • Sie nehmen nach den Wahlen an der Schlusssitzung mit der Gruppe teil. An der Sitzung werden die Beobachtungen zusammengefasst und mit den Redaktorinnen und Redaktoren des Regionaljournals Zentralschweiz besprochen.

Mit dabei sind:

  • 4 Personen des Ressorts Inhalt der SRG Zentralschweiz,
  • 8 Politiker*innen aller Parteien der Zentralschweizer Kantone,
  • Studierende der Universität Luzern sowie
  • 3 Personen aus der Bevölkerung.

Die Leitung der Gruppe übernimmt Olivier Dolder, der Leiter des Ressorts Inhalt der SRG Zentralschweiz. 

Programmbeobachtung Anmeldung

Die Plätze für die Programmbeobachtung in der Gruppe sind vergeben. Sie haben die Möglichkeit, bei der einfachen Programmbeobachtung mittels Bewertungsbogen mitzumachen. Zur Anleitung und zum Bewertungsbogen.