Auf Erzählfahrt mit dem Dokumentarfilmer Karl SaurerAuf Erzählfahrt mit dem Dokumentarfilmer Karl Saurer: Gastgeberin war die SRG Schwyz.

SRG Schwyz

Aktuell

Auf dem See mit der SRG

Von Marianne Noser 

Der erfolgreiche Dokumentarfilmer Karl Saurer war am Samstag, 27. Mai, zu Gast auf der bis zum letzten Platz besetzten «MS Angelika» und liess in seinen Erzählungen die Entstehung des Sihlsees wiederaufleben. Gastgeberin dieser aussergewöhnlichen Schifffahrt war die SRG-Sektion Schwyz.

Das Wetter zeigte sich von seiner prächtigsten Seite, als die «MS Angelika» von Willerzell Richtung Etzelwerk-Stauanlage ablegte. An Bord des Motorschiffs 40 gutgelaunte Gäste, die der Einladung von SRG Schwyz gefolgt waren und sich vom renommierten Regisseur und Dokumentarfilmer Karl Saurer in die spannende Geschichte des Sihlsees entführen lassen wollten.

Der Einsiedler, der sich für seinen Dokumentarfilm «Der Traum vom grossen Wasser» ein profundes Wissen über den grössten im Kanton Schwyz liegenden Stausee angeeignet hat, enttäuschte die Anwesenden nicht. So liess er in seinen Schilderungen die Landschaft der Sihlebene mit ihrer Artenvielfalt, den Gumelfeldern, Viehweiden und Torfflächen wieder aufleben, die 1937 unter Wasser gesetzt wurde, um Strom für den Zugsverkehr der SBB zu gewinnen.

Der 74-Jährige berichtete auf der zweistündigen Seerundfahrt Spannendes und Kurioses über den Bau der Staumauer und die Situation der Sihlseearbeiter, thematisierte aber auch den Streit zwischen den Befürwortern und Gegnern der Überflutung. Er erzählte vom Schicksal der ausgesiedelten Bauern und verwies auf Unterschiede und Parallelen zu anderen Stauprojekten. Dazwischen präsentierte er Zahlen und Fakten, flocht witzige Anekdoten ein und rezitierte aus dem Gedicht von Meinrad Lienert, der den Sihlsee schon um 1910 – also vor seiner Entstehung – als Vision in einem Gedicht beschrieben hatte.

Karl Saurer blickte aber nicht nur zurück, er schlug auch den Bogen in die Jetztzeit und zum aktuellen Konflikt um die Sanierung des Willerzell-Viadukts, der bei den Verhandlungen mit den SBB über die Erneuerung der Etzelwerkonzession aufgeflammt ist.

Die faszinierende Erzählfahrt auf der «MS Angelika» war die erste von zwei Veranstaltungen, welche die SRG Schwyz 2017 unter dem Motto «Blick hinter die Kulissen» organisiert und sich damit auch für den Service public und ein starkes Schweizer Radio und Fernsehen SRF engagiert. Der zweite Event, eine Filmmatinée mit Erich Langjahr, Silvia Haselbeck und Kari Saurer, findet am 22. Oktober in der Cineboxx Einsiedeln statt. Dazu eingeladen sind alle Interessierten, die Mitglieder der SRG Schwyz und alle, die es noch werden wollen.

Sehen Sie sich die Fotos an.


Engagieren Sie sich als Mitglied im neuen Personalpool, zum Beispiel bei der Organisation von Anlässen oder bei der Mitwirkung in Projekten. Schreiben Sie der Sektion Schwyz ein E-Mail.


Präsident Konrad Schuler, Unteriberg

Vizepräsident und Öffentlichkeitsarbeit Urs Fink, Einsiedeln

Kassier Harry-Louis Beringer, Küssnacht

Aktuar / Protokoll Philipp Fanchini, Rapperswil

Weitere Vorstandsmitglieder Marianne Noser, Einsiedeln, Ulrich Brügger, Einsiedeln, Georges Kaufmann, Pfäffikon SZ, Markus Oswald, Schwyz, Franz Xaver Risi, Lachen, Diana Bruggmann, Küssnacht


Rechnungsprüferinnen Irène May, Brunnen und Bernadette Schuler, Steinerberg

Vertretungen im Vorstand der SRG Zentralschweiz

  • Urs Fink, Einsiedeln 
  • Konrad Schuler, Unteriberg 
  • Andreas Luig, Staatskanzlei, Schwyz als Kantonsvertreter