SRF-Virus-Team 2022
SRG Zentralschweiz News

Neustart Radio SRF Virus mit starker Zentralschweizer Beteiligung

Das neue Radio SRF Virus möchte ein Zielpublikum zwischen 18 bis 30 Jahren erreichen, mit Themen aus der Lebenswelt der Hörerschaft – insbesondere rund um Gesellschaftspolitik, Popkultur und Identität.

Die Kardashians haben also ebenso Platz wie der Klimawandel; Sexualität und Beziehungen ebenso wie Gaming und Streaming-Tipps.

Das Programm richtet sich an ein junges Publikum mit Anspruch auf Einordnung und Unterhaltung.

Radio SRF Virus setzt dabei auch auf Kooperationen mit etablierten SRF-Formaten für ein junges Publikum, beispielsweise «rec.» und «SRF Impact».

Auch «SRF Bounce», wie das Hip-Hop-Angebot von SRF künftig heissen wird, wird jeweils am Freitagnachmittag eine lineare Sendung auf Radio SRF Virus erhalten, moderiert von «Bounce»-Host Pablo Vögtli.

Fünf junge Hosts präsentieren das neue Radio SRF Virus
Moderiert wird Radio SRF Virus unter anderen von Younes Sagarra. Der 21-Jährige hat bisher die Morgensendung auf «Virgin Radio» moderiert und erfreut sich einer grossen Fangemeinde auf TikTok. Von Radio Pilatus stossen die 25-jährige Mira Weingart und der 26-jährige Vincenz Suter zum Team, die beide trotz ihres jungen Alters schon viel Radio-Moderations-Erfahrung mitbringen. Mit Gabriela Mennel, 22, und Flavio Stucki, 22, bildet SRF Virus zwei Persönlichkeiten neu im Radiohandwerk aus. Beide sind aus anderen Bereichen bereits bekannt: Gabriela Mennel tritt als Musikerin unter dem Namen «Cachita» auf; Flavio Stucki ist mit seinen Videos auf YouTube und Instagram aktiv, stand für das Social-Media-Magazin «izzy» vor der Kamera und ist das TikTok-Gesicht der SRF-Sendung «Stadt Land Talent».

Geleitet wird das Virus-Team vom 28-jährigen David Largier, ehemaliger Programm- und Redaktionsleiter von «Radio 3Fach». «Ich freue mich enorm darauf, gemeinsam mit meinem Team crossmediale Inhalte für die Generation Z zu realisieren. Besonders wichtig ist mir, dass wir in stetiger Interaktion mit unserer Community sind und diese zur aktiven Mitgestaltung unseres Programms motivieren», so David Largier.

Plattform für junge Schweizer Talente und Interaktion auf Social Media
Fundament des neuen Radio SRF Virus ist die Musik. Das Programm zeichnet sich durch einen hohen Anteil an neuer Musik aus. Zur Lebenswelt der Jungen gehört aber nicht nur jüngere, progressive und kantige Musik. Das Musikprogramm soll in seinem Mix auch das zeitgenössische, populäre Musikgeschehen abbilden. Der Sender unterstützt junge Schweizer Talente, ist aktiver Partner der jungen Musikszene und wird weiterhin einen hohen Anteil an Schweizer Musik im Programm haben. Im Bereich der Interaktion setzt Radio SRF Virus auch stark auf Social Media, insbesondere auf TikTok.


Die Website srfvirus.ch dient als digitaler Heimathafen, der beispielsweise Personality-Steckbriefe, Playlists oder Videostreams anbietet.


Der Sendestart des neuen Radio SRF Virus erfolgt am Montag, 30. Mai 2022, um 06.00 Uhr.

Foto: Die Virus-Hosts v.l. Flavio Stucki, Mira Weingart, Vincenz Suter (hinten), Gabriela Mennel, Younes Sagarra. Copyright: SRF/Elay Leuthold

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Rendez-vous im Park»: Auch im Entlebuch

«Rendez-vous im Park»: Auch im Entlebuch

In der viersprachigen Dokumentationsreihe von SRF, RTS und RSI entdeckt das Moderations-Trio Bigna Silberschmidt (SRF), Alain Orange (RTS) und Christian Bernasconi (RSI) fünf Parks von nationaler Bedeutung. Unter anderem ist das Trio auch im Entlebuch unterwegs. Ab Freitag, 8. Juli 2022, 21.00 Uhr, SRF 1.

Weiterlesen

Bild von Luzerner Gemeinden zu Besuch im SRF-Studio Luzern

Luzerner Gemeinden zu Besuch im SRF-Studio Luzern

Eine echte Information und ehrliche Kommunikation schaffen es ins SRF-Programm: 40 Luzerner Gemeinderätinnen und Gemeinderäte konnten sich am Montagabend, 9. Mai 2022, im Studio Luzern einen Überblick verschaffen, wie bei SRF Radio und TV gemacht wird. Und sie haben erfahren, wie sie sich bei einem Telefon-Interview vorbereiten können.

Weiterlesen

Bild von «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Monika Kurmann aus Rohrmatt

«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Monika Kurmann aus Rohrmatt

Als zweite Landfrau der 16. Staffel lädt Monika Kurmann-Emmenegger ihre Gäste nach Rohrmatt bei Willisau ein. Zusammen mit ihrem Mann Thomas führt sie hier dessen elterlichen Hof. Die Landfrauen überrascht Monika mit der Wahl des Fleisches im Hauptgang von ihrem Menü.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht