SRG Aargau Solothurn Öffentlich

Abstimmungspodium zu No Billag

Abstimmungspodium mit BR Doris Leuthard zu No Billag in Baden

Am 4. März 2018 gelangt die No Billag Initiative zur Abstimmung. Diese will, dass die Radio- und Fernsehgebühren für die Finanzierung unabhängiger Radio- und Fernsehstationen abgeschafft werden. Stattdessen sollen die Konzessionen für Radio- und Fernsehangebote in Zukunft an den Meistbietenden versteigert werden.

Während die Initianten die Vorlage als Beitrag zur Medienfreiheit darstellen, warnen die Gegner – zu denen die SRG Aargau Solothurn gehört – davor, dass die Annahme der Initiative das Ende der SRG und einer Mehrheit der 34 privaten Lokal-Radio- und Regional-Fernseh-Sender, die auch Gebührengelder erhalten, bedeuten würde. Die Schweizer Medienlandschaft riskiert zu verarmen.

Programm
18.30 Uhr Türöffnung
19.00 Uhr Beginn
20.30 Uhr Apéro

Nach einem Einstiegsreferat von Doris Leuthard wird die Diskussion mit je zwei Vertreter*innen der Pro- und Contra-Seite geführt. Die Teilnehmenden werden publiziert, sobald sie feststehen. Moderiert wird der Anlass durch Anna Wanner und Doris Kleck, Co-Ressortleiterinnen der Bundeshausredaktion der «az Nordwestschweiz».
Der Anlass ist eine Gemeinschaftsproduktion von SRG AG SO und AZ Medien AG.

Veranstaltungsort
Berufsfachschule BBB
Gebäude Martinsberg
Wiesenstrasse 32
5400 Baden

Anfahrtsplan der BBB

Der Anlass ist öffentlich, der Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Downloads

Anmeldung