Die SRG und ihre nächsten Schritte
Jonathan Fisch, SRF Inlandkorrespondent, Regionalstudio Ostschweiz
SRG Ostschweiz Fotogalerie Medienmitteilungen News

Die SRG und ihre nächsten Schritte

Wie weiter mit der SRG und mit privaten Radio- und Fernsehstationen nach der Ablehnung der «No-Billag-Initiative»? Diese Frage stand im Zentrum der 88. Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz in Gossau.

An der Versammlung nahmen über 200 Mitglieder und Gäste teil. Themenschwerpunkt war, wie es nach der Ablehnung der «No-Billag-Initiative» anfangs März mit der SRG und mit den privaten, gebührenfinanzierten Radio- und Fernsehstationen in der Schweiz weitergeht. Erich Niederer, Präsident der SRG Ostschweiz, wies darauf hin, dass viele für ein gebührenfinanziertes Schweizer Radio und Fernsehen gestimmt, diese Zustimmung aber mit Erwartungen im Sinne von «Ja, aber …» verbunden hätten.

Diese Frage nahmen im Anschluss Jean-Michel Cina, Präsident der SRG SSR, und André Moesch, Präsident der Schweizer Regionalfernsehen und von TVO auf. Sie sprachen sich für gegenseitige Rücksicht und mögliche Ergänzung aus.

Über Neuigkeiten aus dem SRF Regionaljournal Ostschweiz berichtete die Studioleiterin Maria Lorenzetti. Jonathan Fisch zeigte in einem Beitrag seine Arbeit als Inlandkorrespondent auf.

Medienmitteilung SRG Ostschweiz vom 7. Mai 2018 (220,7 KB) Icon

Beitrag im St. Galler Tagblatt vom 8. Mai 2018 (66,1 KB) Icon

Protokoll Mitgliederversammlung 2018 (81,2 KB) Icon

Die nächste Mitgliederversammlung findet am Samstag, 27. April 2019 in Glarus statt.

88. Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Unabhängigkeit, Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit

Im Zentrum der 89. Mitgliederversammlung bei Chocolatier Läderach AG in Ennenda stand die neue Direktorin von Radio und Fernsehen SRF, Nathalie Wappler. Vom Newsroom bis zum Regionaljournal und vom Dialekt bis zu Trailern beantwortete sie die Fragen der fast 200 Mitglieder. Zuvor hatten sie die statutarischen Geschäfte diskussionslos behandelt.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.