Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz

bild_homepage.jpg

Die SRG Ostschweiz verleiht seit dem Jahr 1952 in der Regel jährlich den Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz. Somit ist er der weitaus älteste und traditionsreichste Medienpreis der Ostschweiz. Dieser Anerkennungs- oder Förderpreis wird von den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, Graubünden, St.Gallen und Thurgau gestiftet und ist mit 10'000 Franken dotiert.
 
Preisträgerliste 1952-2016 (162,2 KB) Icon
Reglement (pdf) (34,7 KB) Icon


Preisverleihung 2017 - Wahlvorschläge sind willkommen

Die SRG Ostschweiz wird Ende Jahr – am 6. Dezember 2017 – wieder eine Persönlichkeit der Medienbranche mit dem «Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz» auszeichnen. Der renommierte Preis ist mit 10'000 Franken dotiert. Er wird verliehen an Medienschaffende, die folgende Kriterien erfüllen:

Die Person hat Aussergewöhnliches geleistet im Bereich der audiovisuellen Medien (Radio, Fernsehen, Online, Film, Foto). Sie hat entweder einen herausragenden journalistischen Beitrag zu einem Ostschweizer Thema geschaffen oder sie hat einen biografischen Bezug zu unserer Region, das heisst sie arbeitet hier oder hat Wurzeln in der Ostschweiz.

Die Mitglieder der SRG Ostschweiz sind eingeladen, Wahlvorschläge einzureichen. Wir bitten Sie zu begründen, weshalb die Person den Preis verdient. Zudem sollten Sie den Bezug zur Ostschweiz aufzeigen. Bitte reichen Sie Ihren Vorschlag per Mail ein zuhanden der Präsidentin der Programmkommission.


Die Preisträger der letzten Jahre            

2016 - Curdin Vincenz
2015 - Tobias Müller
2014 - SRF Sport
2013 - powerupradio
2012 - Friedrich Kappeler
2011 - Rainer Stadler