Christian Rensch gewinnt ÖV-Preis 2018
SRG Svizra tudestga News

Christian Rensch gewinnt ÖV-Preis 2018

Christian Rensch hat den ÖV-Preis 2018 der Vereinigung Bahnjournalisten Schweiz gewonnen. Ausgezeichnet wurde seine Reportage «Schandfleck Busbahnhof» für die Sendung «10vor10» vom 5. Februar 2018, in welcher er die dunkle Seite des Fernbusverkehrs aufzeigte.

Christian Rensch hat für seine Reportage «Schandfleck Busbahnhof» den ÖV-Preis 2018 erhalten. Die Jury überzeugte insbesondere sein breiter Zugang zur Thematik des Fernbusverkehrs. Mit seinem Beitrag habe Christan Rensch die Diskussion sehr früh auf einen wunden Punkt gelenkt, denn neben den Löhnen, der Fahrzeugqualität und den Fahrpreisen sind auch die Haltepunkte ein zentrales Element.

Dem Publikum ermöglichte er mit seiner Reportage, sich ein gutes Bild der Situation zu machen. Rensch verdiene den Preis für seine anschauliche und professionelle Herangehensweise, so der Jurypräsident Peter Moor-Trevisan.

Text: SRF

Purtret: SRF/Still aus «10vor10» vom 05.02.2018

Video in Popup öffnen

Ans communitgai Voss parairi (per plaschair cun resguardar Netiquette/cundiziuns generalas da fatschentas)

Nagins commentaris avant maun.