Regional Diagonal Logo
SRG Aargau Solothurn Medienmitteilungen

Starke Sendung - schlechter Sendeplatz

Die neue Informationssendung "Regional Diagonal" auf Radio SRF 1 bekommt von den Programmkommissionen der SRG Deutschschweiz gute Noten. Die Sendung überzeugte die Programmbeobachter sowohl bezüglich Inhalte, Relevanz und Themenmix als auch formal. Schwachpunkt ist der Sendeplatz (werktags um 16.30 Uhr).

Die Informationssendung "Regional Diagonal", die seit Mitte Mai täglich um 16.30 auf Radio SRF 1 ausgestrahlt wird, hat den Anspruch, über die wichtigsten Tagesaktualitäten aus den Regionen in kompakter Form (fünf Minuten) zu informieren. Die neue Sendung ist in den ersten Monaten von allen sechs regionalen Programmkommissionen gemeinsam beobachtet und beurteilt worden. Dabei kamen die Programmbeobachterinnen und -beobachter zum Schluss, dass der Start der neuen Sendung gelungen ist. Die Deutschschweizer Regionen und die Westschweiz sind adäquat, das Tessin eher etwas übervertreten. Die wichtigsten Tagesaktualitäten aus den Regionen werden abgebildet.

Verständnis zwischen Regionen fördern

"Regional Diagonal" schafft zwischen der regionalen und der nationalen Ebene eine dritte, überregionale Informationsebene und fördert damit das Verständnis zwischen den Regionen der Schweiz. Für die Programmschaffenden ist die Themenauswahl eine tägliche Herausforderung und oft auch eine Gratwanderung, die zu Doubletten mit den Regionaljournalen oder den nationalen Sendegefässen von Radio SRF 1 führen kann. Die kompakten Informationen aus den verschiedenen Regionaljournal- Redaktionen seien relevant, interessant, vielseitig und bisweilen lehrreich, lautete der Tenor. Das Gefäss vermittle überraschende Einblicke in andere Landesteile und erfülle damit gar eine Art Brückenbauer-Funktion. Weil die Macher von «Regional Diagonal» ihr Augenmerk auf exemplarische, beispielhafte Inhalte richteten, fühlten sich auch Zuhörerinnen und Zuhörer aus anderen Regionen angesprochen.

Nicht idealer Sendeplatz

Der Sendeplatz von "Regional Diagonal" wird als ungünstig bis schlecht beurteilt. Kaum jemand aus den Programmkommissionen hört die Sendung live, weil sie zu einer ungünstigen Tageszeit im SRF-1-Programm ausgestrahlt wird. Dass die Sendung auf SRF 4 News wiederholt wird, ist positiv, der Sendeplatz (16.47 Uhr) jedoch auch nicht ideal. Vorgeschlagen werden deshalb zumindest eine Wiederholung zu einem späteren Termin auf SRF 1 oder aber die Verschiebung auf einen anderen Sendeplatz (beispielsweise 17.50 Uhr, nach dem Regionaljournal).

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Wirtschaftsberichterstattung im Regionaljournal BE FR VS

Wirtschaftsberichterstattung im Regionaljournal BE FR VS

Die Redaktion des Regionaljournals Bern Freiburg Wallis verfolgt das Wirtschaftsgeschehen im Sendegebiet aufmerksam, berichtet darüber praktisch täglich und bietet eine grosse Themenvielfalt. Die Wirtschaft hat ihren festen Sendeplatz - sowohl in der Hauptausgabe am Abend als auch in den kurzen Sendungen am Morgen und am Mittag. Dieses Fazit zieht die Programmkommission der SRG Berner Freiburg Wallis.

Weiterlesen

Bild von Regionaljournal leistete hervorragende Informationen

Regionaljournal leistete hervorragende Informationen

Das Regionaljournal Bern Freiburg Wallis von Radio SRF hat der Abstimmung über die Zukunft des Berner Juras sehr viel Sendezeit gewidmet und sie journalistisch hervorragend begleitet: Zu diesem Schluss kommt die Programmkommission der SRG Bern Freiburg Wallis. Die Kommission hat auch die Berichterstattung in den anderen deutschsprachigen SRG-Medien beobachtet. Sie beurteilt die Informationsleistungen von Radio und Fernsehen SRF wie auch der SRF-Online-Redaktion als überdurchschnittlich.

Weiterlesen

Bild von Fotogalerie2. Stadt-Land-Gespräch: Ein Graben auch in der Kultur?

Fotogalerie2. Stadt-Land-Gespräch: Ein Graben auch in der Kultur?

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht