visual_katlaysatohr.jpg

Dein Leben ist «audioaudio»!

Will heissen, du hast den Drang und das Können, gesamtgesellschaftliche Themen in anregende, bewegende «Hörstücke» zu packen? Du bist innovativ und orientierst dich für deine Arbeit an den  journalistischen Grundsätzen? Dein Projekt ist bis anhin nur an den finanziellen Mitteln gescheitert, und du benötigst den ultimativen «katalysatOHR» ?

Überzeuge uns von deinem Projekt und wir bieten dir...

- einen Förderbeitrag von max. 6'000 CHF zur Ausarbeitung und Realisierung deines Herzensprojekts
- optimale Produktionsbedingungen im Basler SRF-Studio mit Support eines tpc-Tontechnikers
- die Präsentation deines «Hörstücks» am darauffolgenden sonOhr Radio & Podcast Festival.

Unsere Jury 2019

  • Carmen Beyer - Kulturpublizistin, Projektmitarbeiterin Kulturförderung Stadt Zürich, Vorstandsmitglied sonOhr Festival
  • Andreas Forcart - ICT & Media Techniker, Produzent & Radiomann
  • Naomi Gregoris - Podcast «Untenrum», Redaktorin bz Zeitung für die Region Basel und beim neuen Basler Medienprojekt «bajour»
  • Barbara Stöckli - Studienleiterin MAZ, Journalistin
  • Michael Motter - Juryvorsitz, Kulturschaffender und langjähriger freier Mitarbeiter von Radio X, Stiftungsrat Stiftung Radio Basel

Interessiert?!

Alle Details findest Du in der Ausschreibung 2019 (98,7 KB) Icon .
Deine Unterlagen müssen  bis zum 13. September 2019  per Mail bei uns eingehen.
Die Einreichefrist für den «katalysatOHR» ist bereits abgelaufen. 

Kontakt «katalysatOHR»
Daniela Palla, Geschäftsführerin Stiftung Radio Basel
058 135 01 87 oder per E-Mail


Du hast bereits ein fixfertiges Hörstück?

Das sonOhr Radio & Podcast Festival sucht aufwändig gestaltete Schweizer Hörstücke, bei welchen sich Form und Inhalt auf überzeugende Weise treffen.
Hier geht's zur Ausschreibung!
 

 

Bild: SCHÄRER DE CARLI, Basel