Bild von Die SRG Region Basel plant, baut zukünftig ...und zieht um
SRG Region Basel Medienmitteilungen News

Die SRG Region Basel plant, baut zukünftig ...und zieht um

Nach zwei Generalversammlungen innert Monatsfrist – am 10. April in der Elisabethenkirche und am 22. Mai 2019 im Kulturzentrum Union - lassen sich mit Blick auf die Zukunft des audiovisuellen Service public der SRG SSR folgende für die Region Basel wichtigen Ergebnisse festhalten:

  1. Der im Jahr 2008 drohende Wegzug von SRG und SRF aus Basel wurde nicht nur «verhindert», sondern dank Innovation und Engagement - nicht zuletzt seitens der Trägerschaft – konnte ein für die digitale Zukunft massstäblicher Medienstandort geschaffen werden.
  2. Nach beinahe zehn Jahren der Planung und Umsetzung bekommt die Region Basel ein vollkonvergentes SRF-Kompetenzzentrum für die Bereiche Kultur, Wissenschaft und Religion sowie das Regionaljournal Basel. Ab sofort sind mehr als 300 zukunftsweisende Arbeitsplätze für Radio, Fernsehen und Online «unter einem Dach» vereint und mittelfristig gesichert.
  3. Rechtzeitig zur offiziellen Eröffnung des neuen SRF-Standortes Kultur am 20. Juni 2019 im architektonisch markanten Meret Oppenheim-Hochhaus (MOH) am Bahnhof SBB ist die bald hundertjährige SRG Region Basel für die Zukunft gut aufgestellt: personell, finanziell und organisatorisch.
  4. Im Kontext zum neuen SRF-Standort MOH wird am bisherigen, knapp 80-jährigen Standort des bisherigen «Studio Basel» auf dem Bruderholz eine städtebaulich zeitgemässe und ästhetisch überzeugende Wohnüberbauung realisiert, die 2022 bezugsbereit ist.
  5. Für beide Projekte respektive Ziele haben die Genossenschafter*innen an den General-versammlungen der SRG Region Basel namhafte Mittel in der Höhe von CHF 40 Mio. gesprochen, neue Kooperations- und Partnerschaftsverträge mit SRF und der SRG SSR genehmigt und ihre Gremien (Vorstand, Präsidium, Publikumsrat, Regionalräte) bis 2023 bestimmt. Sie erfahren durch die Wahl der neu Kandidierenden Ladina Darnuzer, Nicolas Schmutz und Tobias Steinemann (Vorstand) und Anna Park (Publikumsrat SRG.D) auch eine spürbare Verjüngung. Niklaus Ullrich wurde zudem als Präsident für eine weitere Amtsperiode bestätigt.

Die SRG Region Basel unterstreicht mit ihrem langjährigen und zukunftsorientierten Engagement nicht nur ihr Bekenntnis zu einem starken Service public, sondern sie demonstriert exemplarisch auch die Rolle und Bedeutung, welche zivilgesellschaftliche Organisationen in einem komplexen Umfeld und mit Blick auf die Zukunft einer Region spielen können.

Text: Medienmitteilung der SRG Region Basel vom 23. Mai 2019

Bild: www.womm.ch

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRF im MOH - drei Videos, ein Standort

SRF im MOH - drei Videos, ein Standort

Zur Eröffnung des neuen SRF-Studios in Basel hat die SRG Region Basel drei Video-Impressionen realisieren lassen. Die vorliegenden Arbeiten gewähren einen besonderen Blick ins Innenleben des neuen Standorts von SRF Kultur und der Regionalredaktion Basel Baselland.

Weiterlesen

Bild von Was passiert auf dem Bruderholz?

Was passiert auf dem Bruderholz?

Auf dem Areal des ehemaligen «Studio Basel» entsteht neu eine Wohnüberbauung, die städtebaulich und architektonisch einen hochwertigen ­Akzent setzen wird.

Weiterlesen

Bild von Was passiert auf dem Bruderholz?

Was passiert auf dem Bruderholz?

Auf dem Areal des ehemaligen «Studio Basel» entsteht neu eine Wohnüberbauung, die städtebaulich und architektonisch einen hochwertigen ­Akzent setzen wird.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht